Freitag, 10. Dezember 2010

puh, war wieder ganz schön viel los - 
gestern ist mir ja irgendwann aufgegangen, daß lisa - entgegen der aussage des ta, sie sei vor kurzem läufig gewesen - genau das gerade wird...und womöglich drehen die kollegen deswegen so bei...ciju hat sich gestern auf jeden fall kaum noch eingekriegt, er wollte nicht essen, nicht rausgehen, nur am gitter kratzen, buddeln oder es am liebsten rausreißen...
da er das im fall "billy" ja schonmal beinahe geschafft hätte (das gitter von unten so zu zerstören, daß es durchgang bietet), blieb mir nur, lisa aus dem gehege ans haus zu nehmen, wo es eigentlich (und uneigentlich auch) proppevoll ist...
zum verhängnis geworden ist mir dabei die tatsache, daß lisa scheinbar heimlich mein klettertraining weiter geübt hat + mir nun dauernd, locker über die gittertür kletternd, hinterhergekommen ist, wenn ich das grundstück verlassen habe...
nun muß ich sie für die zeit, die ich nicht hier bin, am haus anketten...
oh mann, was ne blödnummer, so insgesamt...
vielleicht wäre ALLES ganz anders gelaufen, wenn ich da früher drauf gekommen wäre... 
pilou bekommt weiterhin antibi, diese wunde ist nun drumherum haarlos + suppt weiter, er selbst ist aber recht gut drauf, frisst wieder normal + ist aktiv dabei...die schwellung an sich ist auch so gut wie weg -
hmm, ich hab hier schon einige fehler gemacht, die mir so eindrücklich sind, daß ich auf jeden fall daraus gelernt habe...

heute morgen, nach meinem ersten kaffee + dem darauffolgenden blick aus dem schlafzimmerfenster, von dem ich ins gehege rüberschauen kann, sah ich whisky draußen lustig rumchillen - er war mal wieder übers gitter geklettert...
also war das meine erste aktion - die haushunde kamen damit gar nicht klar, weil eigentlich sind sie immer zuerst dran + empörten sich lautstark, die welpen schrien regelrecht - das ganze in so medium-wachem zustand - da steh ich ja morgens gar nicht drauf...
hab dann versucht, ihm seine ausstiegsstelle zu verbauen, was aber nur wenige stunden geklappt hat, später, als ich die erste hunderunde machte, kam er spontan dazu, was zu einem leinenwirrwarr + ausfälligkeiten untereinander führte...ich war kurzfristig very genervt...
hab whisky dann erstmal stumpf an den baum vorm gehege angekettet + mich für ne kaffepause entschieden -
just in time kam richard mit seinem roller angebraust - mir grad recht, denn ich hatte schon sone idee, ein stück des geheges mit einem gitter zu überdachen, wozu ich zwei weitere hände brauchte, also war das die nachmittagsaktion - improvisiert, aber - toitoi - wirksam...
yeah, thank u very much, ricardo!!
eigentlich wollte ich heut die hunde nochmal aktuell wiegen, mit den frisch eingetroffenen advantix spot ons versehen (thank u claudia!!) + entwurmen...das könnte das programm für morgen sein, wenn es nicht in strömen regnet...weil es hat sich mega zugezogen + windet gar sehr - barbara gab grad auch durch, es werden dann wohl auch keine fähren fahren... merke nach + nach, was sone insel alles bedeutet...


nun ja, auf speziellen wunsch von anja stelle ich jetzt mal ciju etwas ausführlicher vor



also, ciju ist ca. 3 jahre alt, hat 64 cm schulterhöhe, bringt schlanke 30 kg auf die waage + ist noch nicht kastriert -
er hat son bißchen härteres fell + müßte wohl mal gebürstet werden...
vom typ her ist er echt ein freundlicher zeitgenosse - aufmerksam, unaufdringlich, zugänglich, läuft sehr gut an der leine (flexi oder schlepp) und lebt aktuell mit zwei unkastrierten rüden (amadeus + whisky) und der alten boxerlady jojo zusammen, was insgesamt unauffällig läuft - 
er geht jedoch auch nicht jeder auseinandersetzung aus dem weg, verhält sich dabei aber korrekt + akzeptiert das ergebnis, ob es zu seinen gunsten ausfällt oder nicht...
über seine vorgeschichte weiß ich leider nichts - nur, er kam ungefähr zum gleichen zeitpunkt wie ich, fraß anfangs schlecht + hatte die unschöne angewohnheit, in seinen vollen futternapf zu pinkeln...beides ist jetzt nicht mehr der fall -

 
das blaue sind noch sprayspuren vom kampf mit dem mittleren gehege, bei ihm ists alles ohne hilfe gut verheilt...
und ich finde, er macht es sich auf den felsen immer sehr attraktiv gemütlich, so genießermäßig! ;) 

ja, dann gibts hier ja noch die beiden neuen - enas, 3 monate + dina, 2 monate, die seht ihr dann rechts - beide sind ohne geschwister gekommen, was beim eingewöhnen echt einen unterschied macht, finde ich - alle, die mom hier sind, waren mindestens im 3erpack + konnten sich in irgendeine sicherheit, nämlich sich selbst flüchten - die beiden müssen jeweils ganz allein für sich schauen! ich coache, so gut + oft ich kann
dina ist echt noch klein, vor allem zwischen all den raufenden jungs hat sie echt glück, von natur aus ein toughes girlie zu sein - heute mußte ich sie aber muttimäßig echt retten, weil die jungs es echt übertrieben haben mit ihr, außerdem isses ja so frisch + windig geworden + sie hat schon richtig gezittert...hab sie mir dann ne zeitlang in meine schlumpfjacke gesteckt, das fand sie klasse! am ehesten passt noch flori von der größe, ihr erinnert euch, der kleinste von dreien + anfangs etwas sorgenkind...hat sich jetzt aber ganz gut gemacht! :)

und dann, gestern abend hatte ich telli aufm arm, das einzige überlebende der 5 flaschenkinder...als alle geschwister gestorben waren, hab ich sie zu barbara gebracht, die doch etwas häuslicher lebt als ich + sonnem wurm etwas mehr geborgenheit bieten kann...hat sich supergut ergeben, daß eine ihrer haushündinnen (sag ich jetzt mal, der einfachheit halber, barb) sich ihrer angenommen hat, sie mit den kleinen katzen spielt + es alles so richtig schön + kuschelig + gesellig für sie gelaufen ist...mittlerweile ist sie 2 monate alt + ich bin durch diese ganze story richtig verbunden mit ihr...und womöglich geht sie in der nächsten woche mit ihrer "mutter" nach deutschland - yeah, das wäre der hit!!!
telli + meine freude sind auch rechts zu sehen :))

lizzy hat sich heut ganz tapfer die krallen schneiden lassen + ist auch sonst recht aufgetaut - sie kommt morgens ganz freudig mit der truppe angelaufen + schaut auch allein ab und zu mal bei mir vorbei :) - glaube, sie hat schon etwas zugenommen, hab das wiegen immer wieder vergessen - wo ich doch grad barbaras leihgabenwaage hier habe...da fällt mir ein, weil manche zwischendurch fragen, ne exakte personenwaage könnte man hier auch gut gebrauchen + die krallenzange ist auch ausgeliehen... ;)

Kommentare:

  1. Mann Mann Mann, du kannst aber auch was schreiben! Freue mich, dass "Ricardo" dir aushelfen konnte und eine Personenwaage könnte ich dir geben, vorausgesetzt, ich finde sie ;-). Hoffe ihr durchsteht dieses WE mit schrecklichem Wetter - kann leider nicht vorbeikommen, da mein Kind kränkelt - aber ab Montag soll es wieder angenehmer werden, also DURCHHALTEN! Ach ja und übrigens, you have email ;-). LG Martina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sabine!!!
    Soviel ich weiß hat Eibi bei ihrem letzten Besuch in Paros Matthias eine funkelnagelneue Waage gesponsert, damit die Hunde gewogen werden können. Die sollte eigentlich irgendwo bei Dir rumstehen....?!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen