Mittwoch, 15. Dezember 2010

ja, ich lebe noch - aber danke der nachfrage! :)
war erkältungstechnisch + trübetagemäßig etwas angeschlagen + immer, wenn ich dann unter meiner heizdecke lag, bin ich fast komamäßig weggepennt...teilweise mit laufendem laptop kurz vorm wecker wieder aufgewacht...
das hat nun vielleicht ein ende, denn...darf ich vorstellen, meine helden des tages - eine rein schweizerische fraktion -
christoph + barbara...haben diesmal nicht lange verabredungen getroffen, sondern sind einfach vorbeigekommen, um mich zu animieren, endlich den ofen aus dem schuppen ins haus zu schaffen...muchas gracias dafür!!
ich hätte es wohl weiter aufgeschoben...und jetzt sitz ich im korbsessel (yeah, ;)) + hab die wärme im rücken + denke, wie blöd war ich eigentlich...??

die zeit fliegt hier außerdem echt dahin - 
gestern sind 4 hunde von hier + 2 von barbara abgereist -eibi hat sie mitgenommen - juchu!!
für die hunde ist das manchmal megastress - besonders für die ganz jungen, denn sie haben den großteil ihres bisherigen lebens in einem radius von vielleicht 200 metern um die auffangstation herum verbracht + nur wenig menschen kennengelernt, weil wir ja hier leider nicht so gut besucht sind...
so ein "stadtleben" mit verkehr, geräuschen, gerüchen +++ kennen sie bislang noch gar nicht + autofahren verträgt anfangs auch nicht jeder...
cindy zb kommt aus einer zudem sehr schüchternen truppe, die war schon nach der 30minutenfahrt zum hafen komplett fix + foxi...

mittlerweile weiß ich, alle sind gut angekommen + jetzt wird bestimmt auch alles gut!

heute hab ich zwei 4monatige wieder von ihrer pflegestelle abgeholt, da die leute leider unverhofft nach amerika zurückmüssen...tut mir super leid für die beiden; die lebten dort so gut aufgehoben + fast etwas luxuriös...hier leben sie zwar auch am haus, sind aber 2 von 10 bzw. 16, wenn ich die kleinen mitzähle, und natürlich zähle ich die mit!!, und statt luxus haben wir zz feucht + schlammig im angebot...
auf dem weg zurück wollte/sollte ich 2 weitere hunde einsammeln, die sich seit einiger zeit bei leuten durchschnorren, von den meisten in der gegend aber unerwünscht sind - man erzählte mir von vergiftungsabsichten...hm... ist immer alles schwer einzuschätzen, finde ich, auf jeden fall waren die nicht mal eben so einzusammeln; die hündin sehr sehr scheu, ließ mich nicht auf 10m ran, der rüde mit allen wassern gewaschen + leider zuviele andere hunde noch drumherum - er entwischte mir immer wieder...also, allein nix zu machen...
morgen mit verstärkung stella - mal schauen...die hündin liegt mir spontan am herzen - riesenzitzen + so kraftlos irgendwie...
das ganze hat dann viel länger gedauert, als geplant - und von anfangs recht mild, wechselte es zu ganz schön kalt + als ich hier wieder ankam, fings direkt fett an zu regnen...
wollte eigentlich noch einiges im gehege machen, war aber dann zu durchgefroren + wollte auch erst die beiden kurzen etwas coachen...
und so ist son tag dann mal eben wieder gelaufen...






Kommentare:

  1. Zu die Helden des Tages: stimmiger wäre wohl ein Bild gewesen, wie ich auf dem Dach im Schein der Taschenlampe meinen Arm ins Ofenrohr gesteckt und irgendwelche ekligen Nester rausgeholt habe, um dem unerwarteten und heftigen Qualmen im Haus ein glückliches Ende zu bereiten.

    AntwortenLöschen
  2. Das hätte ich auch geren gesehen, Barbara als
    griechische Kaminkehrerin...!!!!

    AntwortenLöschen