Freitag, 21. Oktober 2011

auch wenn es jetzt schon die 3. woche ist - 
nicht vergessen, nicht aufgeben, weiter ausschau halten + immer weitererzählen!
amadeus muß doch irgendwo zu finden sein!!!

raum freising - landshut - die isarauen - flughafen münchen - achering - 
amadeus hat sich verlaufen!
er ist ein freundlicher hund, der mittlerweile vielleicht etwas verwirrt + ängstlich ist? 
offensichtlich meidet er belebte gebiete oder sogar die zivilisation -
ich bin mir sicher, er irrt herum + sucht seinen platz - 
wer ihn sieht - bitte freundlich ansprechen, nicht auf ihn zurennen, ihn kommen lassen + auf jeden fall irgendwie im auge behalten -
ihm essen anbieten, vielleicht könnte man ihn sogar auffordern, ein sitz zu machen, bevor er was bekommt - das haben wir hier immer vorm essen gemacht + vielleicht ist das für ihn was automatisches, irgendwie vertrautes + er wird zutraulicher -
bestenfalls kann man ihn in irgendwas geschlossenes locken + so schnell es irgend geht benjamins nummer wählen, die ist rund um die uhr besetzt: 
 0176/ 21 74 51 31


und was war hier so los...


vor ein paar tagen war ich mit lili mal allein unterwegs - rauf aufs plateau, mit toller aussicht -
sie ist echt ein klasse hund -
ihre power + ihre 33 kg stellen hier material auf die probe, wie noch nie - 
dabei ist sie ebenfalls voll soft + anhänglich + zugänglich - 
ihre fressleidenschaft ist ein guter ausgangspunkt für lernen durch belohnung + sie ist schlau!
sie muß vernünftig ausgelastet sein - dann macht es mit ihr richtig spaß! 
ihre leidenschaft für hühner, naja, die sollte man immer im auge haben...




der pami geht es gott sei dank wieder besser - nach einer antibiotikumkur + fast 5 fastentagen mit intensivbetreuung, ist sie nun seit zwei tagen wieder dabei - ärgert auch schon die kleineren + futtert wenigstens zufriedenstellend - 
oh mann, das war schon besorgniserregend - sie hat bei mir im wagen ihre quarantänezeit verbracht - lunes war mäßig begeistert des nachts, hat aber tapfer mitgemacht + sie mit gecoacht -

aliko hab ich vor ein paar tagen getroffen...
der alte schwede, wie immer sorglos mitten auf der straße in seinem alten revier - 
autos? - pah, die können ja bremsen -

aber als er mich erkannte, hat er ganz schnell die wende gemacht -
ich weiß gar nicht mehr, wie oft ich ihn damals eingefangen habe, bevor er endlich wieder dahin zurück konnte, wo er hingehört - nach aliki!


tse, zu dünn ist er auf jeden fall nicht...


die neuzugänge:

aus sifnos, einer nachbarinsel kamen letzte woche 5 welpen, um die zwei monate alt -
ein notruf erreichte stella + dort scheint es keinerlei tierschutzgruppe zu geben -
in tripiti gabs zu dem zeitpunkt nur 3 welpen, also hab ich sie abends von der fähre abgeholt -
für diese horrortour waren sie sehr fit + munter -
die 5 hab ich schon einzeln abgelichtet - sie sind rechts in der reihe zu sehen - 


die lisa, eine ca zweijährige hündin, mal wieder ein hund, der des hühnerdiebstahls bezichtigt wird -
hm, die leute erwarten ständig, daß die hunde, mit denen sie rein gar nix unternehmen oder machen, einfach brav + stumpf den ganzen tag an ihrem haus verbringen - unangeleint, natürlich -
ich meine, warum sollte ein (vor allem junger) hund das tun? ist doch auf dauer superlangweilig + es gibt soviel zu entdecken! dann gibt man ihn halt ab - immerhin, man setzt ihn nicht aus oder bindet ihn irgendwo in der wildnis an - 


heute kamen 6 welpen, die in naoussa am müllcontainer gefunden wurden -
sie sind um die 6 wochen + genau wie bei den sifnoswelpen ist nur ein junge dabei - 

 sie kamen in einem großen karton, den ich vorsichtig umgelegt habe -
die draufgänger stürmten sofort raus + stürzten sich aufs (ins) futter - 
den anderen hab ich es nach einiger zeit einfach vor den karton gestellt - hunger hatten sie ja schon ...

nach eingehender entflohung + untersuchung hab ich dann auch die anderen 5 dazugelassen + man hat sich gesellig um den karton geschart -



dann gabs netten + lustigen besuch aus der schweiz - 
welpensozialisierung + spaziergänge - das war super! unbedingt wiederkommen! :)




und wer erinnert sich noch an die kleine cora...? die ziemlich abgerockt in ambelas gefunden wurde, ganz allein am strand + mit ganz entzündeten ohren -

schöne grüße aus kölle, soll ich ausrichten ;)

und dann wollte ich schon lange die luna, ehemals telli zeigen, die vor ziemlich genau einem jahr mit ihren 5 geschwistern in einer plastiktüte neben dem müllcontainer lag + als einzige überlebte -
ich weiß es noch genau, matthias war damals noch da + wir kamen von einer kastration - die hunde hinten im auto + stoppten an diesem müllcontainer, weil da zwei plastikfässer standen, die wir vielleicht hätten gebrauchen können - während wir uns die anguckten, hörten wir dieses welpenjammern + entdeckten die tüte -
einer, der ganz unten lag, war schon erstickt + die anderen 5 jammerten, so gut sie es mit dem bißchen luft in den lungen noch konnten -
puh, das waren meine ersten großen sorgen + verzweifelten nächte -
scheint mir schon ewigkeiten her zu sein - 
auf dem foto unten rechts ist telli schon die letzte der 5, lebt bei barbara + ist aus dem gröbsten raus - aus den damaligen 1400 gramm wurden mittlerweile 26 kg und 60cm schulterhöhe...
superherzliche grüße nach bayern! ;)


und zuguterletzt - die hab ich gestern getroffen - weiß jemand, wer das ist?


                                 

Kommentare:

  1. Hallo, liebe Sabine! (Telli-)Luna und ich freuen uns wirklich sehr, dass du so lieb über sie geschrieben und das Vorher-Nachher-Foto veröffentlicht hast!! Superliebe Grüße auch an dich + alle, die dir helfend zur Seite stehen, zurück!!!! Ich freue mich deshalb auch so sehr, weil ich denke, dass dieses Bild zeigt, was aus solchen "Sorgenkindern" dank deiner, eurer Hilfe und mit einem guten Zuhause so alles/tolles werden kann! Ebenso hoffe ich, dass "solche" Geschichten und Bilder dir + anderen "Grund" genug ist, soooo toll wie bisher weiter zu schuften, zu arbeiten, Liebe + Fürsorge zu geben - und nicht aufzugeben!!! Es nötigt mir echt immer wieder meinen größten Respekt ab, was du dort so leistest! (Telli) Luna ist wahrlich ein großer Schatz, ein Super-Hund - und ich möchte sie nicht mehr missen, sie ist eine Bereicherung für mein Leben! Ich betreibe hier in Aichach und Umgebung auch fleißig "Werbung" für dich + Euch... sage immer: WENN jemand sich einen Hund anschaffen will, dann BITTE einen von PAROS!
    Ganz liebe und herzliche Grüße - und mach weiter so! Peggy Blessing und Luna, die vor wenigen Tagen 1 Jahr alt geworden ist.

    AntwortenLöschen
  2. Toll, die Geschichte von Telli (Luna) - natürlich nur der Teil, nicht der Rest. Sag mal, die Angela, das ist doch so ein hübscher Hund, ist die nicht schon längst vermittelt? Das "Teil" ganz unten ist eine Gottesanbeterin. Sag mal, hast du eigentlich noch einen Wunschzettel? Dann könnte ich mal nach was Ausschau halten, was du so brauchst. Ich hoffe sehr, dass Amadeus endlich mal gefunden wird :-(. LG!

    AntwortenLöschen
  3. Ps - bin aber auch doof, steht doch da rechts oben, deine Wunschliste ;-). Hab sie jetzt ausgedruckt und werde sie in meiner Handtasche mit mir herumtragen. LG!

    AntwortenLöschen