Donnerstag, 22. Dezember 2011

hallo zusammen - 
nach fast einem monat, stelle ich grad fest, hier endlich mal wieder ein zeichen aus tripiti -
tut mir leid, wenn sich die eine oder andere gesorgt hat - vielen dank für die teilnehmenden anfragen, was denn los ist - 
tripiti steht noch + soweit ist alles in ordnung -
bis auf die tatsache, daß amadeus immer noch + mittlerweile im 3. monat durch bayerns wälder streift -
genau das ist der grund, warum ich nix geschrieben habe -
claire, die amerikanische frau, die ab + an schonmal im blog aufgetaucht ist, hat tripiti übernommen, christoph, der schweizer, der ebenfalls hier + da schon zu sehen war, hat sie tatkräftig unterstützt -
und ich war in bayern unterwegs - amadeus suchen -
das ganze mit dem paws auto, das deutschen tüv brauchte + natürlich verbunden mit einem transport (lili, lisa, aron + die komplette welpenschar) - und mit lunes als beifahrer natürlich -


grund für diese recht spontane aktion waren aktuelle sichtmeldungen - amadeus kam seit einigen tagen täglich zu einer bestimmten futterstelle + es bestand erstmals hoffnung, ihn tatsächlich anzutreffen -
letztendlich zog er jedoch weiter, bevor ich ankam + so begann die suche erneut -
und noch letztendlicher bin ich dann irgendwann ohne ihn überhaupt gesehen zu haben wieder abgereist - weil....hier alle nach mir gerufen haben...
tja -
wer sich in dem bereich um augsburg auskennt, weiß, wie weit bewaldet es dort ist - 
und wie schnell man dort wieder abtauchen kann, um hinter dem großen wald im nächsten dörfchen westlich, oder östlich, gar nördlich oder womöglich doch südlich wieder mal kurz gesehen zu werden - und dann wieder im nächsten wald abzutauchen -

ich hadere sehr damit, meine mission nicht vollendet zu haben -
und was ich jetzt tun kann, ist das, was ich vorher auch getan habe - 
aus der ferne motivieren -
tatsache ist - und das wurde vor ort klarer als ich es befürchtet hatte - es beteiligen sich nur wenig leute an der aktiven suche - es sind antiparospetra + benjamin, sowie sonja + juliane von paroshunde - allesamt berufstätig, wie der rest der welt + nicht zu jeder zeit verfügbar - zudem ist amadeus mittlerweile mehr als 100 km von seinem einstigen heimatort entfernt -

ich lasse das für heute mal so stehen - 

bald mehr - aus tripiti, vielleicht was über die reise + über die wenigen hunde, die ich im münchener umkreis besuchen konnte -
für alle mir nahestehenden, denen ich nix von meinem deutschlandaufenthalt erzählt habe + die es nun durch den blog erfahren - 
ich habe niemanden besucht + mich nirgends gemeldet - ich hatte überhaupt keinen kopf + keine zeit für irgendwas - es tut mir leid...

hier der aktuelle flyer:

Wir suchen dringend Hilfe!